LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Hier ist Raum für alles rund um Bücher: Eindrücke nach dem Lesen, Rezensionen, Fragen, Austausch...

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Daniela » 26.09.2008, 22:26

Hallo ihr Beiden,
gestern ist ja die neue Literaturen erschienen (mit einem bösen Kommentar schon ganz zu Beginn über die Frühjahrsvorschauen, die schon im August vorliegen) - und es lässt sich gut spekulieren, wie sich die Zeitschrift weiter entwickeln wird.

Ich bin nicht Abonnent der ersten Stunde, habe auch immer wieder lange Pausen zwischen den einzelnen Abos gehabt, weil immer wieder mehrere Ausgaben hintereinander kamen, die mich eigentlich nur am Rande interessiert haben.

DIe Titelthemen sprechen mich sehr oft auf den ersten Blick nicht an, sind aber fast immer so gut gemacht, dass ich dann doch hineingezogen werde und dadurch auch einen Blick auf Dinge werfe, die ich sonst nicht beachtet hätte.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Zeitschrift ohne Löffler weiterentwickeln wird - und natürlich fast noch mehr, was sie Neues auf die Beine stellen wird!

LG,
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Martina » 07.10.2008, 10:22

Hallo,

nicht uninteressant, was der Tagesspiegel über "Lieraturen" schreibt.

http://www.tagesspiegel.de/medien-news/ ... 32,2630110

Viele Grüße

Martina
Martina
Leser
 
Beiträge: 110
Registriert: 21.08.2008, 09:30
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon tinius » 07.10.2008, 13:33

Ich denke, und das klingt auch im Tagesspiegel indirekt an, daß es ein Problem mit der Marktpenetration gibt. Ich habe etliche Kioske, Zeitungsläden und eine Buchhandlung in der Nähe. Kein einziges dieser Geschäfte führt diese Zeitschrift. Da ich nicht unbedingt abonnieren will, Einzelbestellungen via Internet auch nicht wirklich toll finde, gibt es für mich derzeit keine realistische Möglichkeit, die Zeitschrift regelmäßig zu erwerben. Das kenne ich etwa von "Lettre" zumindest in der Anfangszeit ganz anders. Wie "Literaturen" in Zukunft wird, bleibt abzuwarten, da man Äußerungen von Machern bzw. Verkäufern eh grundsätzlich in solchen Fragen nicht trauen kann, denn schließlich wollen sie ja Altleser nicht abschrecken. Und daß sich nichts ändert, die Qualität erhalten bleibt, kenne ich aus diversen Restrukturierungs - und Einsparungswellen in der Tagespresse, deren Fazit immer ergab : es wurde schlechter....
Benutzeravatar
tinius
Turboleser
 
Beiträge: 774
Registriert: 29.01.2008, 01:19
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Martina » 07.10.2008, 13:49

Hallo Tinius,

bei einer Druckauflage von rund 25.000 St. ist es fast unmöglich, jeden Kiosk zu bestücken. Mal ganz davon abgesehen, dass es kleine Verlage schwer haben, überhaupt vom Grossisten berücksichtigt zu werden und den Weg zum Kiosk zu finden. Frau Löffler hat da auch etwas hohe Erwartungen, denn finanzieren muss sich so eine Zeitschrift schon. Auch die Redakteure (inklusive Frau Löffler) möchten gerne am Monatsende ihren Gehaltsscheck haben. Doch leider verstehen die meisten Kulturschaffenden nicht, dass der größte Teil der Finanzierung eigentlich durch Anzeigen kommt. Die halten sie nämlich nur für störendes Beiwerk.

"Lettre" würde es sicherlich schon lange nicht mehr geben, wenn es nicht ein internationales Prestige-Objekt wäre, das z.B. durch niedrige Produktionskosten gefördert wird.

Es wird jedenfalls spannend sein zu beobachten, wie es ohne Frau Löffler weiter geht.

LG,

Martina
Martina
Leser
 
Beiträge: 110
Registriert: 21.08.2008, 09:30
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon tinius » 07.10.2008, 14:38

Das ist schon klar, aber auf der Webseite wurde meine Buchhandlung lange Zeit als Verkaufsstelle genannt (und war es nicht mehr). Und es müssen nicht alle Zeitungsläden sein, aber ein paar pro Bezirk / Ort. Allerdings gäbe es einen auf der Hand liegenden Vertriebsweg : über die Buchgroßhändler Libri, Koch Neff oder Umbreit. Und in Buchhandlungen ist diese Zeitschrift ja nicht ganz verkehrt.
Benutzeravatar
tinius
Turboleser
 
Beiträge: 774
Registriert: 29.01.2008, 01:19
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Bruna » 07.10.2008, 16:51

ich war auch abonnentin der ersten stunde, hab aber dann nach einigen jahren(?) das handtuch geworfen ;-)
ich fand auch viele ausgaben für mich einfach uninteressant, und bei der nachrichtenflut, muss frau eben selektieren ;-). ehrlich gesagt waren mir so manche artikel auch wirklich zu trocken.
jetzt kaufe ich literaturen ab und zu. in wien bekommt man die zeitschrift in allen buchhandlungen, die zeitschriften führen, bzw. in den "guten" buchhandlungen und auch an den kiosken in der innenstadt.

bin neugierig was s. löffler sich nun einfallen lassen wird

lg
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 816
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Daniela » 07.10.2008, 19:07

... Und ich abonniere immer mal wieder und dann landen wieder einige Ausgaben nahezu ungelesen auf dem Stapel, dann kündige ich wieder, daraufhin kommen wieder interessante Ausgaben, die eine oder andere kaufe ich mir in der Buchhandlung (hier die eine in der Nähe hat sie eigentlich immer auch da), dann abonniere ich wieder...

(im Moment habe ich noch ein Abo bis November, dann ist gekündigt *g*)

Eine Auflage von 25.000 klingt zwar nicht viel, ist aber aus meinen laienhaften Augen für eine Zeitschrift, die sich ausschließlich mit Büchern - und zwar nicht unbedingt mit besonders populären, sondern durchaus auch oft solchen, die eben einen kleineren Bevölkerungskreis ansprechen - befasst, doch recht ordentlich.

Sicher könnte man mehr Leser erreichen (und damit über einen Umweg vielleicht sogar für das eine oder andere Sachbuch interessieren), wenn das Blatt "geöffnet" wird. Wie das aber aussehen kann und wird... nun, wir werden es sehen, ich lasse mich auch überraschen und werde ab Mai dann mal sehen.

Eine Möglichkeit, einzelne Ausgabe zB über Amazon beziehen zu können fände ich jedoch ziemlich genial... allerdings bräuchten die einzelnen Ausgaben dann wohl jeweils eine extra ISBN. Andererseits: bei den Merian-Heften funktioniert das doch auch, oder?

LG,
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Martina » 08.10.2008, 09:37

@ Daniela und Bruna

Ich bin da ganz eurer Meinung. Vor lauter Lektüre über Literatur kommt man irgendwann gar nicht mehr dazu, die besprochenen Bücher auch zu lesen. Heute ist in den meisten Zeitungen täglich eine Rezension bzw. einmal wöchentlich eine ganze Literaturseite. Von Zeitschriften mit entsprechenden Ressorts will ich gar nicht reden. Dazu kommen diverse Beilagen, so z.B. morgen die Lit-Beilage in der ZEIT, die es auch einzeln als Magazin zu kaufen gibt und - wenn ich mich recht entsinne - vier Mal im Jahr erscheinen soll. Da muss man sich wirklich fragen, ob eine Zeitschrift wie "Literaturen" überhaupt benötigt wird.
Martina
Leser
 
Beiträge: 110
Registriert: 21.08.2008, 09:30
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Dana » 01.09.2009, 13:05

Nachdem im neuen Heft die Umgestaltung der Zeitschrift für Oktober angekündigt wird und ich neugierig wurde, kommt die kalte Dusche dazu:

Entlassungen bei »Literaturen«

Der Relaunch von »Literaturen« bringt nicht den gewünschten Erfolg, zumindest nicht bei der Anzeigenakquise. Das Literaturmagazin, das im Oktober erstmals mit neuen Inhalten und in neuer Gestaltung erscheinen soll, wird deshalb künftig nur noch alle zwei Monate zu haben sein, statt zehn gibt es nur noch sechs Ausgaben pro Jahr. Zudem müssen zwei der vier Redakteure, Jörg Magenau und Ronald Düker, zum Jahresende gehen.

Weiter im boersenblatt
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Barbara » 01.09.2009, 13:24

Liebe Dana,

dass Änderungen anstehen, wusste ich ja schon. Aber so drastig. Allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht mehr zu den ganz eifrigen "Literaturen-Leserinnen" gehöre. Einige Zeit hatte ich sie abonniert (sogar ab dem ersten Heft), danach nur noch nach Interesse gekauft und in letzter Zeit gar nicht mehr. Ich kam einfach nie dazu sie zu lesen. Alternativ hatte ich mir die "Bücher" abonniert. Diese ist allerdings ganz anders angelegt, trivialer und mehr auf "Unterhaltung" gemünzt - eben für die breite Masse. (müsste ich im Grunde auch wieder abbestellen - vergesse ich immer ) Das neue Konzept und damit das neue Oktoberheft von "Literaturen" schaue ich mir aber in jedem Fall an.
Danke für die Info, das wäre sicherlich sonst wieder an mir vorbeigegangen.
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara
Benutzeravatar
Barbara
Turboleser
 
Beiträge: 1444
Registriert: 22.03.2008, 09:13
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon tinius » 01.09.2009, 13:45

Dann bin ich mal gespannt, ob sich der Preis fürs Abo nach unten bewegt, denn diese Kürzung bei gleichbleibendem Preis ist vermutlich nicht ohne Abonnentenverluste durchzusetzen - und wird auch keine neuen Interessenten gewinnen... (Hab gerade gesehen, daß Thea Dorn ein Sonderheft redaktionell "verbrochen" hat - ein absolutes no-go).
Benutzeravatar
tinius
Turboleser
 
Beiträge: 774
Registriert: 29.01.2008, 01:19
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Dana » 01.09.2009, 13:56

tinius hat geschrieben:(Hab gerade gesehen, daß Thea Dorn ein Sonderheft redaktionell "verbrochen" hat - ein absolutes no-go).


Ja, das mit den Liebschaften: lauter Auszüge, die mich auch nicht besonders interessiert haben ...

Was das Heft angeht, bin ich gespannt, ob sie etwas retten können.

@Barbara: Ich bin immer noch Abonnentin (vom 1. Heft an), habe allerdings irgendwann BUCHKULTUR zusätzlich abonniert. Da bekomme ich immer sehr schöne Tipps abseits des Mainstreams. (und das Heft ist bei weitem nicht so bunt und spielerisch wie BÜCHER)

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon tinius » 01.09.2009, 14:36

Buchkultur ? Mhm, Interviews mit Kai Meyer müssen nun nicht wirklich sein. Wenn ich eine Zeitschrift zur Literatur abonniere, möchte ich von solchem Müll dann doch verschont bleiben.
Zuletzt geändert von tinius am 01.09.2009, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
tinius
Turboleser
 
Beiträge: 774
Registriert: 29.01.2008, 01:19
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Barbara » 01.09.2009, 17:49

Liebe Dana,
Dana hat geschrieben:@Barbara: Ich bin immer noch Abonnentin (vom 1. Heft an), habe allerdings irgendwann BUCHKULTUR zusätzlich abonniert. Da bekomme ich immer sehr schöne Tipps abseits des Mainstreams. (und das Heft ist bei weitem nicht so bunt und spielerisch wie BÜCHER)


Da warst/bist Du weitaus treuer als ich. Meine Hefte stehen zwar noch ALLE hier im Regal, schreien aber nicht unbedingt nach ihrer Verwandtschaft. "Buchkultur" hatte ich auch mal eine zeitlang abonniert, kam aber nicht so ganz klar mit den dort beschriebenen Büchern - war ,wenn ich mich recht entsinne sehr östereichlastig??
Die letzte im Bunde war bei mir noch die "Volltext", doch auch die habe ich dann wieder gekündigt. Du siehst, ich habe alle mal ausprobiert und keine hat mich so wirklich überzeugt. Die fundierteste war damals "Literaturen", allerdings war sie für mich nur interessant, wenn ich mich auch für das spezielle Thema des Heftes interessiert habe - Shakespeare war z. B. so ein Thema und das Heft dazu gut.

Ich muss auch sagen, dass seit ich im Forum aktiv bin, ich im Grunde auch nicht unbedingt eine Literaturzeitschrift mehr brauche - unsere Diskussionen sind oft so fruchtbar. Und weitere Infos erhalte ich über die Netztrecherche. Und in den Buchhandlungen findest Du auch jede Menge Sammlungen über die neusten Bücher.

Die "Bücher" ist sicherlich, und da gebe ich Dir vollkommen recht, die schwächste und kommerziellste Zeitschrift über Bücher. Aber, diese bekam ich wenigsten gelesen und sie bietet eine Fülle von Büchern, obwohl ich auch sagen muss, dass ich oft ganz anderer Meinung bin, als die Redaktion.
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara
Benutzeravatar
Barbara
Turboleser
 
Beiträge: 1444
Registriert: 22.03.2008, 09:13
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Daniela » 02.09.2009, 10:40

Tja,
ich hab zuletzt im Laden ein paarmal in die LITERATUREN reingeguckt, es hat mich aber nicht zum Kauf verlockt. Ich konnte auch keine Verbesserung zur Löffler-Ära finden... und wie Barbara schon schreibt: mir ging es auch eher so, dass ich die Hefte hauptsächlich dann interessant fand, wenn mich das Titelthema ansprach. Und das ist nun doch nicht so häufig der Fall...

Ich hatte sie immer mal wieder abonniert, hatte auch neulich überlegt, sie nochmal zu beziehen - aber mir fehlt die Lust dazu, mir fehlen die Themen. Und mein generelles Interesse daran, von "Profis" über Bücher zu lesen, nimmt einfach auch immer mehr ab... eigentlich interessiert mich das Buch AN SICH, und da habe ich das Gefühl, dass ich ohnehin mit dem schon nicht nachkomme zu lesen, was ich bereits hier oder durch die Vorschauen oder alleine durch das Lesen von Neuerscheinungen von Autoren, die mich interessieren...

Insofern ist, was das angeht, meine fieberhafte Gier nach INfos aller Art zum THema Bücher einfach deutlich abgeflaut.

LG,
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Barbara » 02.09.2009, 15:09

Hallo Ihr Lieben

als hätte es das Schicksal so gewollt ;) :
Eben habe ich durch Zufall die September-Ausgabe der Literaturen gesehen und siehe da, mal wieder ein kaufwürdiges Exemplar, mit dem Thema: "Aufbau Fernost - Eine Reise durch das Buchmessen-Land China".
Groß reinschauen konte ich noch nicht. Bin mal gespannt.
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara
Benutzeravatar
Barbara
Turboleser
 
Beiträge: 1444
Registriert: 22.03.2008, 09:13
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes

Die "neue" Literaturen ab Oktober 09...

Beitragvon Daniela » 30.09.2009, 10:42

Hallo ihr Lieben,
Literaturen hat ja jetzt den Relaunch... ich hab noch nicht reingesehen, bin aber über eine Werbung gestolpert, in der man das Heft probeweise beziehen kann. Lt. Eigenauskunft kommt nur eine Ausgabe, man braucht danach kein Abo kündigen - also kann man es ja mal wagen...

http://www.literaturen.de/9800/

LG,
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Valentine » 30.09.2009, 11:06

"Literaturen" habe ich für mich schon lange abgeschrieben, irgendwie passen wir nicht zusammen, die Zeitschrift und ich.

Danke für den "Buchkultur"-Tip, das teste ich mal aus.
Medicine, law, banking - these are necessary to sustain life.
But poetry, romance, love, beauty - these are what we stay alive for.

(Dead Poets Society)
Benutzeravatar
Valentine
Turboleser
 
Beiträge: 1759
Registriert: 29.01.2008, 08:25
Wohnort: arse-ape-castle

Re: Die "neue" Literaturen ab Oktober 09...

Beitragvon tinius » 30.09.2009, 13:26

Wenn ich das richtig sehe, ist das Jahresabo um 33 Euro billiger geworden....

Daniela hat geschrieben:Hallo ihr Lieben,
Literaturen hat ja jetzt den Relaunch... ich hab noch nicht reingesehen, bin aber über eine Werbung gestolpert, in der man das Heft probeweise beziehen kann. Lt. Eigenauskunft kommt nur eine Ausgabe, man braucht danach kein Abo kündigen - also kann man es ja mal wagen...

http://www.literaturen.de/9800/

LG,
Benutzeravatar
tinius
Turboleser
 
Beiträge: 774
Registriert: 29.01.2008, 01:19
Wohnort: Berlin

Re: Die "neue" Literaturen ab Oktober 09...

Beitragvon Dana » 30.09.2009, 14:21

tinius hat geschrieben:Wenn ich das richtig sehe, ist das Jahresabo um 33 Euro billiger geworden....


Ja, genau. Die jetzigen Abonnenten bekommen ihre 12 versprochenen Ausgaben, nur auf längere Zeit verteilt, weil die Zeitschrift ab der nächsten Ausgabe nur jeden 2. Monat erscheint und danach sind die Abos billiger.

Für die Neueinsteiger gelten natürlich die neuen Preise von Anfang an.

Ich habe die Zeitschrift bislang nur geblättert, aber sooo wahnsinnig viel hat sich nicht geändert. Ein Pluspunkt beim ersten Blick: Es gibt eine Gedichtenrubrik *winke Ralf* ;)

LG
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Irving » 30.09.2009, 15:03

Wenn das Layout nicht anders gewesen wäre, hätte ich nicht mal gemerkt, dass sich was geändert hat. Und ich bin Abonnent der ersten Stunde. Sollte vielleicht mal kündigen ... !?
Grüße,
Irving
Benutzeravatar
Irving
Vielleser
 
Beiträge: 325
Registriert: 04.02.2008, 18:52

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon tinius » 30.09.2009, 15:36

Wenn Du das so deutlich sagst : Kürzung um die Hälfte, Preissenkung um ein Drittel = geht gar nicht.
Benutzeravatar
tinius
Turboleser
 
Beiträge: 774
Registriert: 29.01.2008, 01:19
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Dana » 30.09.2009, 15:57

tinius hat geschrieben:Wenn Du das so deutlich sagst : Kürzung um die Hälfte, Preissenkung um ein Drittel = geht gar nicht.


*lach* Ich sehe es eher positiv: der Preis hätte gleich bleiben können ;)
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Ralf » 01.10.2009, 05:05

Dana hat geschrieben:Ich habe die Zeitschrift bislang nur geblättert, aber sooo wahnsinnig viel hat sich nicht geändert. Ein Pluspunkt beim ersten Blick: Es gibt eine Gedichtenrubrik *winke Ralf* ;)

Das hab ich ganz anders empfunden - und diese Rubrik ist mir ganz entgangen :(

Ich hab das aktuelle Heft in den letzten Tagen mal in der Buchhandlung durchgeblättert und war recht enttäuscht oder drastischer: ich konnte damit nicht viel anfangen.
Ich fand das neue Layout verwirrend und für mich unübersichtlich, ich suchte nach Büchern oder Besprechungen und die haben gefühlt deutlich abgenommen, das finde ich schade. Es gab auf die Schnelle nur einen Artikel, bei dem ich hängen geblieben bin und las, früher konnte ich so ein Heft nie im Stehen lesen...
Ich werde ja sehen, ob mich die Themen der nächsten Ausgabe wieder mehr ansprechen. Falls es dann aber zwei Monate bis dahin dauert - was soll es mir dann insgesamt noch geben?
LG Ralf
_________________

www.lesemond.de
Ralf
Vielleser
 
Beiträge: 452
Registriert: 28.01.2008, 21:07
Wohnort: Berlin

Re: LITERATUREN ohne Sigrid Löffler

Beitragvon Barbara » 01.10.2009, 12:57

Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure Diskussion. An mir wäre es jetzt wieder vollkommen vorübergegangen. Beim nächsten Gang in die Stadt werde ich reinschauen. Durch Eure Eindrücke und Beschreibungen bin ich richtig neugierig geworden.
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara
Benutzeravatar
Barbara
Turboleser
 
Beiträge: 1444
Registriert: 22.03.2008, 09:13
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes

VorherigeNächste

Zurück zu Literaturgespräche – Leseerlebnisse, Austausch und Rezensionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 4 Gäste

cron