2016 - ich lese gerade

Hier ist Raum für alles rund um Bücher: Eindrücke nach dem Lesen, Rezensionen, Fragen, Austausch...

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Bertram » 17.04.2016, 17:53

Stoner haben wir in der Literaturgruppe gelesen, alle waren begeistert - auch berührt von der Geschichte, bzw. der Figur des Stoner. Für mich war es ein Buch mit nachhaltiger Wirkung, das mich noch lange nach der Lektüre beschäftigt hat.
Bertram
Benutzeravatar
Bertram
Vielleser
 
Beiträge: 369
Registriert: 29.01.2008, 15:25
Wohnort: Vorarlberg

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Elizabeth » 18.04.2016, 10:58

Bertram hat geschrieben:Stoner haben wir in der Literaturgruppe gelesen, alle waren begeistert - auch berührt von der Geschichte, bzw. der Figur des Stoner. Für mich war es ein Buch mit nachhaltiger Wirkung, das mich noch lange nach der Lektüre beschäftigt hat.


Bei uns im Lesekreis haben es auch mehrere gelesen und es wurde durchgehend sehr gut bewertet.
Elizabeth
 
Beiträge: 42
Registriert: 14.08.2013, 08:06

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Dana » 29.04.2016, 11:08

Nach "Haus ohne Halt" musste ich auch andere Bücher von M. Robinson lesen.

Nun habe ich 2/3 aus:



gelesen und bin fasziniert. Ich denke, diese Autorin ist meine große Entdeckung in diesem Jahr.
Ich habe zwar mit Religion nicht viel am Hut und hier gibt es viel Religion drin, bin aber ein neugieriger Mensch und finde es sehr interessant, den Gedanken, Ansichten, Problemstellungen des Herrn Pastor zu folgen, zumal er ein sehr offener Mensch ist, überhaupt nicht dogmatisch. Genau. sehr menschlich wird er dargestellt, mit all seinen Fragezeichen, Macken usw.

Ich liebe Bücher, die mich irgendwie weiter bringen ... und das tut es.

Abschließend werde ich mir auch eure Diskussion darüber anschauen. Ich bin gespannt. :-)

LG,
Dana, die sich als Nächstes "Lila" besorgen muss :-)
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Tomke » 29.04.2016, 16:43

Dana hat geschrieben:Nach "Haus ohne Halt" musste ich auch andere Bücher von M. Robinson lesen.

Nun habe ich 2/3 aus:



gelesen und bin fasziniert. Ich denke, diese Autorin ist meine große Entdeckung in diesem Jahr.
Ich habe zwar mit Religion nicht viel am Hut und hier gibt es viel Religion drin, bin aber ein neugieriger Mensch und finde es sehr interessant, den Gedanken, Ansichten, Problemstellungen des Herrn Pastor zu folgen, zumal er ein sehr offener Mensch ist, überhaupt nicht dogmatisch. Genau. sehr menschlich wird er dargestellt, mit all seinen Fragezeichen, Macken usw.

Ich liebe Bücher, die mich irgendwie weiter bringen ... und das tut es.

Abschließend werde ich mir auch eure Diskussion darüber anschauen. Ich bin gespannt. :-)

LG,
Dana, die sich als Nächstes "Lila" besorgen muss :-)


Oh, Dana, wie freue ich mich, dass Dir das Buch auch so gut gefällt!
Tomke
Turboleser
 
Beiträge: 1316
Registriert: 04.02.2008, 23:51
Wohnort: Wuppertal und hessischer Urwald

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Bruna » 02.05.2016, 14:04

Soeben beendet:

"Der Sommer in dem F. Scott Fitzgerald beinahe einen Kellner zersägte "
von Emily Walton



Emily Waltons biografische Erzählung orientiert sich an den Fakten. Auf nur 160 Seiten fängt sie das Jahr 1926 der Fitzgeralds in Südfrankreich und die Atmosphäre an der damals noch ruhigen Riviera wunderbar ein. Und sie erzählt nicht nur über Scott und Zelda Fitzgerald sondern auch über das Ehepaar Sara und Gerald Murphy, die auf ihrem Anwesen Villa America in Cap d'Antibes viele Künstler um sich scharen. Hier gehen die Fitzgeralds, Hemingway, Cole Porter, Picasso - um nur einige zu nennen - ein und aus. Scott und Zelda haben ein Haus in der Nähe der Murphys in Juan-les-Pins bezogen. F. Scott Fitzgerald will hier seinen neuen Roman schreiben. Doch er gibt sich lieber dem Feiern und vor allem dem Alkohol hin. Vernachlässigt seine Familie und treibt es derart bunt, dass er selbst für seine besten Freunde oft nur schwer erträglich ist. Auch Zelda geht es immer schlechter und die Ehe wird vollends zum Desaster. Mit Kurzgeschichten für Magazine verdient Scott sein Geld und er wird zum Mentor von Ernest Hemingway, der an seinem ersten Roman "Fiesta" schreibt. Scott lektoriert das Manuskript und empfiehlt Hemingway seinem Verleger. Seinen eigenen Roman "Zärtlich ist die Nacht" wird F. Scott Fitzgerald jedoch erst 1934 veröffentlichen.

Für mich hat Emily Walton ein sehr informatives und interessantes Buch geschrieben.
Die in Oxford geborene Autorin lebt seit 1992 in Wien.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Hilde Spiel


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 820
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Dana » 18.05.2016, 11:40

Ich langweile mich gerade mit



Bei diesem Buch fehlt mir das gewisse "Etwas". :(

Hat es schon jemand gelesen? Es soll britisch-unterhaltsam sein, fehlt mir vielleicht der Sinn für den spezifischen Humor??

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Bruna » 19.05.2016, 07:18



Ich lese derzeit EIN STERBENDER MANN
Anfangs konnte ich mit diesem Text nicht sehr viel anfangen. Doch je weiter ich vorankomme umso mehr fesselt mich dieser Briefroman von Martin Walser. Für mich ist er ein Sprachkünstler. Auch wenn mich die Geschichten seiner Romane nicht immer ganz und gar ansprechen, sprachlich ist er einer der größten lebenden deutschsprachigen Schriftsteller. Es ist ein Vergnügen, ein Genuss seine Wortgebilde zu lesen.

Dana, nochmals vielen Dank :)
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Hilde Spiel


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 820
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Dana » 19.05.2016, 10:36

Na ja, "Der Pfau" war dann doch nicht sooo schlecht, 3 Sternchen bekommt es von mir mit dem Fazit:

"Ein kleines, charmantes Buch mit deutlichen Längen. es wurde zu viel belangloses beschrieben und viel zu viel wiederholt. Ein Alan Bennett hätte deutlich mehr aus dem Thema gemacht."

Nun lese ich etwas völlig anderes:



Das Buch steht u.a. auf der Shortlist des internationalen Literaturpreises, den das Haus der Kulturen der Welt in Berlin für ein zum ersten Mal ins Deutsche übersetztes Werk der internationalen Gegenwartsliteratur vergibt.

LG,
Dana

@Bruna: Es freut mich sehr!!
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Dana » 25.05.2016, 10:35

Guck mal TOM,

auf deinen Hinweis hin, habe ich in meinen Regalen nach "Die Puppe" von Boleslaw Prus gesucht (das Buch habe ich tatsächlich auf rumänisch, in 2 Bänden, erschienen in den 70-er Jahren) und noch etwas anderes gefunden:




Das werde ich als nächstes zum Einstieg lesen. Kennst du es?

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon penguin » 25.05.2016, 20:46

Ich war mal wieder in England, die ganzen Sonderangebote vom Typ "Buy one, get one free" und "Buy one, get one half price" und Second-Hand-Buchläden haben folgende Ausbeute gebracht:

Jonathan Sacks, Not in God's Name

Neil MacGregor, Germany

Joseph Kanon, Leaving Berlin

Joseph Kanon, The Good German

Lynne Reid Banks, Path to the Silent Country

John Mortimer, In Character

Julian Barnes, Arthur & George

Jonathan Coe, Number 11

Paula Hawkins, The Girl on the Train
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Tomke » 26.05.2016, 20:07

@Dana: Das kenne ich nicht. Danke für den Tipp, das muss ich mir besorgen!

@penguin: Das war ja eine tolle Ausbeute. Ich war auch am letzten WE in London, habe aber nur ein Buch mitgenommen, weil ich wegen meines 12-jährigen Neffen, den ich dabei hatte, wenig Zeit in Buchhandlungen verbringen konnte. :D 8-)
Tomke
Turboleser
 
Beiträge: 1316
Registriert: 04.02.2008, 23:51
Wohnort: Wuppertal und hessischer Urwald

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon penguin » 26.05.2016, 20:14

Dafür habe ich kaum etwas gelesen außer Zeitungen und Zeitschriften, und wegen der Ryanair-Gewichtsbeschränkung wurde eine zusätzliche Tasche Handgepäck fällig ... nächstes Mal fahren wir wohl doch wieder mit dem Auto.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Anja » 31.05.2016, 17:38

Dana hat geschrieben:Ich langweile mich gerade mit

Bei diesem Buch fehlt mir das gewisse "Etwas". :(

Hat es schon jemand gelesen? Es soll britisch-unterhaltsam sein, fehlt mir vielleicht der Sinn für den spezifischen Humor??


Immerhin klingt die Rahmenhandlung eigentlich ganz gut ...

Early one morning von Virginia Baily habe ich gerade zu Ende gelesen, das Ganze war sehr vorhersehbar und irgendwie überkonstruiert ... im Herbst erscheint es auf deutsch im Diana Verlag.
Es braucht dann doch keine weitere Geschichte um einen verlorenen weiblichen Vater mit Rückblenden in den zweiten Weltkrieg und ein bisschen Rom light dazu.

@penguin
Schau mal nach London Spezial bei der DB, mit dem Eurostar ist m.M. nach deutlich angenehmer, als zu fliegen.
Zuletzt geändert von Anja am 17.06.2016, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Anja
Turboleser
 
Beiträge: 824
Registriert: 10.03.2008, 18:32

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon penguin » 31.05.2016, 21:14

Dana, Anja,
Das könnte daran liegen, dass da eine Deutsche versucht, englischen Humor zu produzieren ... Ich glaube nicht, dass ich das Buch lesen muss, das klingt alles sehr bemüht, auch die Beschreibung der Autorin auf amazon.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon penguin » 31.05.2016, 21:19

re London Spezial: Ich bin aber meilenweit vom nächsten Eurostar entfernt, da müsste ich erst zum TGV, dann mit dem TGV nach Paris, dann umsteigen in den Eurostar ... Dann doch lieber Ryanair.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Elizabeth » 02.06.2016, 11:03

Ich lese gerade das buch vom Süden von Andre Heller . Hat sehr gut begonnen, doch jetzt im letzten Drittel lässt es leider nach. :( Die Kindheit und Jugend vom Protagonisten wurde sehr lebhaft, nachvollziehbar geschildert, doch seitdem er erwachsen ist, wird alles so verschwommen und unrealistisch.

Elizabeth
 
Beiträge: 42
Registriert: 14.08.2013, 08:06

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Daniela » 08.06.2016, 10:14

oh, penguin, viel Spaß mit Number11 ;-) ich mag ihn ja sehr, auch wenn er Schwächen hat, die ich in fast allen seiner Bücher wiederfinde...

Der Pfau - das höre ich gerade. Bislang nur sehr mittelprächtig... genauso wie auch das Manuskript von Harper Lee, der Watchman. ...
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon penguin » 08.06.2016, 14:52

Daniela, ich habe Number 11 angefangen (ca. 50 Seiten), und das ist so überhaupt kein Buch für mich. Ich konnte auch mit dem Rotters Club nichts anfangen. Da mein Mann es aber als "interessant" bezeichnet hat, werde ich wohl noch ein bißchen weiterlesen.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Anja » 09.06.2016, 12:56

Ich lese, Jahre nach allen anderen, Atemschaukel von Herta Müller. Ich mag die kurzen Kapitel, die Wortneuschöpfungen und die Beschreibung dieses Mikrokosmosses.
http://forum.die-leselust.de/viewtopic.php?f=5&t=3348&start=25&hilit=Atemschaukel

Danach habe ich "All the rage" von A.L. Kennedy vor, im Mai ist schon ein neuer Roman von ihr erschienen, darauf freue ich mich schon. Und ich sehe, dass Dana gerade die deutsche Übersetzung der Kurzgeschichten in Arbeit hat ("Der letzte Schrei").
Schon die ersten Sätze der 12 Geschichten haben es in sich: "Eating figs is different for girls", "Mark had never thought he'd consider throwing himself under a train" oder "Because it's a Wednesday, he is shagging Carmen".
Anja
Turboleser
 
Beiträge: 824
Registriert: 10.03.2008, 18:32

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon penguin » 11.06.2016, 07:12

nochmal @Daniela:
Ich habe den Coe jetzt aus und hatte bis zur letzten Seite gehofft, dass er noch besser wird ...
Der Guardian fasst es ungefähr so zusammen: Wenn er nicht so gut schreiben und beobachten könnte, wäre das Buch einfach nur schlecht.

Wen gibt es denn hier in Deutschland, der ähnlich gesellschaftskritisch schreibt?
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Anja » 17.06.2016, 11:55

Dana hat geschrieben:Ja und ich tue mich verdammt schwer ... dabei habe ich mich so sehr gefreut, dass es mal wieder neue Erzählungen von ihr gibt. Es sind diesmal sehr sperrige Texte, die manchmal erst beim wiederholten Lesen (von mir) zu knacken sind :-) Das macht aber auch Spaß ...


Atemschaukel habe ich jetzt etwa bis zur Hälfte gelesen und mag es eigentlich, aber mit All the rage, den Kurzgeschichten von A. l. Kennedy werde ich bisher nicht so recht warm.
Das ist jetzt das 13. Buch von ihr, das ich lese, bis auf Day habe ich eigentlich alle sehr gerne gelesen, nur The blue book lag erst monatelang rum - vielleicht ist das jetzt einfach nicht mehr "meine" Autorin oder der Kontrast zu Herta Müller ist zu stark?
Ich hab mal kurz die Perlentaucher Rezensionen überflogen, auch Paul Ingendaay/FAZ empfiehlt ein zwei mal lesen. Im Moment reizt mich das so gar nicht, obwohl die Geschichten vielschichtig sind und die Perspektiven wechseln, ich hoffe aber immer noch auf den Rest.
Andererseits: Prima, dass es zwei Bücher von ihr gibt, die ich noch nicht kenne, und das Dr. Who Buch von ihr ist sicher noch mal ganz was anderes.
Anja
Turboleser
 
Beiträge: 824
Registriert: 10.03.2008, 18:32

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Dana » 17.06.2016, 13:42

Anja hat geschrieben:
Dana hat geschrieben:Ja und ich tue mich verdammt schwer ... dabei habe ich mich so sehr gefreut, dass es mal wieder neue Erzählungen von ihr gibt. Es sind diesmal sehr sperrige Texte, die manchmal erst beim wiederholten Lesen (von mir) zu knacken sind :-) Das macht aber auch Spaß ...


Atemschaukel habe ich jetzt etwa bis zur Hälfte gelesen und mag es eigentlich, aber mit All the rage, den Kurzgeschichten von A. l. Kennedy werde ich bisher nicht so recht warm.
Das ist jetzt das 13. Buch von ihr, das ich lese, bis auf Day habe ich eigentlich alle sehr gerne gelesen, nur The blue book lag erst monatelang rum - vielleicht ist das jetzt einfach nicht mehr "meine" Autorin oder der Kontrast zu Herta Müller ist zu stark?
Ich hab mal kurz die Perlentaucher Rezensionen überflogen, auch Paul Ingendaay/FAZ empfiehlt ein zwei mal lesen. Im Moment reizt mich das so gar nicht, obwohl die Geschichten vielschichtig sind und die Perspektiven wechseln, ich hoffe aber immer noch auf den Rest.
Andererseits: Prima, dass es zwei Bücher von ihr gibt, die ich noch nicht kenne, und das Dr. Who Buch von ihr ist sicher noch mal ganz was anderes.


Liebe Anja,

das Buch liegt seit Monaten auf meinem Nachttisch und jetzt dachte ich, ich könnte mit dir zusammen einen neuen Anlauf nehmen ... ich werde es trotzdem versuchen, ich bin mir sicher, es lohnt sich. Ansonsten geht es mir genau wie dir: Day habe ich auch nicht gelesen ;) und auf das neue Buch freue ich mich auch sehr.

LG und viel Spaß weiterhin mit "Atemschaukel", das ist schon ein starkes Buch :o

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon penguin » 19.06.2016, 05:33

Puh, zuletzt wurde es dann doch zu viktorianisch ... zumal Lynne Reid Banks offenbar alles aus der Perspektive der Liebenden beleuchtet ...

Jetzt kommt (allerdings wieder viktorianisch!) von einem meiner Lieblingsautoren Julian Barnes, Arthur & George
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Anja » 21.06.2016, 12:22

Dana hat geschrieben:das Buch liegt seit Monaten auf meinem Nachttisch und jetzt dachte ich, ich könnte mit dir zusammen einen neuen Anlauf nehmen ... ich werde es trotzdem versuchen, ich bin mir sicher, es lohnt sich. Ansonsten geht es mir genau wie dir: Day habe ich auch nicht gelesen ;) und auf das neue Buch freue ich mich auch sehr.


Day habe ich damals gelesen, aber ich erinnere mich nichts.
Und, wider Erwarten, haben mir die letzten Geschichten in All the rage von A.L. Kennedy dann doch noch ganz gut gefallen.
Atemschaukel habe ich immer noch unterbrochen und stattdessen einen Zufallsfund aus einem offenem Bücherregal gelesen:

Eine Reise nach Vietnam von Georg W. Alsheimer (alias Erich Wullf), erschienen 1979 bei Suhrkamp. Der Autor, ein 2010 verstorbener Arzt und Professor für Sozialpsychiatrie, war mir komplett unbekannt und ich hab es auch nur mitgenommen, weil ich selbst mal dort war.
Mich hat das als historischer Reisebericht interessiert aus einer Zeit kurz nach Kriegsende, in der nur wenige Ausländer dort waren und Überwachung noch Standard. Er war dort als Teilnehmer einer Delegation und darf nach einer Konferenz noch fünf Tage länger bleiben, aber obwohl er von 1961 bis 1967 an der Uni in Hué gearbeitet hat, ist es gar nicht so einfach, alte Freunde, Kollegen und Studenten wiederzusehen, man versucht, ihn durch ein straffes Programm, Ausreden und Lügen fernzuhalten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Wulff
Anja
Turboleser
 
Beiträge: 824
Registriert: 10.03.2008, 18:32

Re: 2016 - ich lese gerade

Beitragvon Valentine » 09.08.2016, 14:47

Ich lese aktuell endlich "Stoner" von John Williams.
Medicine, law, banking - these are necessary to sustain life.
But poetry, romance, love, beauty - these are what we stay alive for.

(Dead Poets Society)
Benutzeravatar
Valentine
Turboleser
 
Beiträge: 1759
Registriert: 29.01.2008, 08:25
Wohnort: arse-ape-castle

VorherigeNächste

Zurück zu Literaturgespräche – Leseerlebnisse, Austausch und Rezensionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste