Claudias Lesemonate

Welche Bücher hast du im vergangenen Monat gelesen? Und wie bewertet? Hier ist der richtige Platz dafür!

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Tomke » 04.05.2015, 10:25

Claudia hat geschrieben:Besonders Ulrich Raulffs schmales Buch hat mich begeistert. Habe sein "Kreis ohne Meister" über Stefan Georges Nachwirken in der Geistesgeschichte bestellt. Tomke, kennst Du es zufällig?


Hallo Claudia,

das Buch über die Siebziger habe ich auch mit viel Freude gelesen, schon weil darin viel von Marburg die Rede ist und ich zu der Stadt ja eine biographische Beziehung habe. Das Buch über Georges Nachleben habe ich leider noch nicht gelesen, das soll aber noch passieren...

Wie hat die Dörte Hansen Dir gefallen?
Tomke
Turboleser
 
Beiträge: 1316
Registriert: 04.02.2008, 23:51
Wohnort: Wuppertal und hessischer Urwald

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 07.06.2015, 16:34

Hallo Tom,

ich bin viel zu selten in der LL unterwegs, darum meine Antwort leider erst heute.

Mir hat "Altes Land" gut gefallen, bin jedoch nicht vor lauter "Wow" vom Sessel gefallen.
Frau Hansen spielt gekonnt mit den Clichés, alle Seiten bekommen ihr Fett weg. Sowohl die Städter, die unbedingt am hippen Landleben teilnehmen wollen, natürlich ohne die viele und anstrengende Arbeit.
Als auch die Landwirte selbst.
Das war kurzweilig zu lesen.

Andererseits mochte ich den zweiten Erzählstrang rund um die Flucht nicht. Das hat man alles schon x-mal gelesen, teilweise viel besser und spannender.

Viele Grüße,
Claudia
Herzliche Grüße, Claudia.
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 07.06.2015, 16:39

Im Mai habe ich die folgenden Romane gelesen:

Davide Longo: Der Fall Bramard (Ü: Barbara Kleiner)

Linda Benedikt:Der Rest ihres Lebens

Tana French: The Secret Place

Martin Suter: Montecristo

Richtig herausgeragt hat keiner. Bestens unterhalten habe ich mich jedoch mit Tana French.
"Montecristo" fiel ein wenig ab.

Viele Grüße,
Claudia
Herzliche Grüße, Claudia.
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 08.07.2015, 05:33

Hallo zusammen,

im Juni habe ich die folgenden vier Bücher gelesen:

Craig Lancaster: The Summer Son
Stephen King: Finders Keepers
Attica Locke: Black Water Rising
Attica Locke: Pleasantville

Attica Locke ist eine großartige Entdeckung für mich.
Vor allem Black Water Rising hat mich sehr beeindruckt und berührt.
Sie verbindet eine spannende Kriminalhandlung mit Rückblenden auf die Höhepunkte der Black Power Bewegung in den 60er Jahren. Besonders im Hinblick auf die Rassenunruhen in den USA sehr empfehlenswert.
Ich hoffe, diese Autorin findet einen deutschen Verlag!
Herzliche Grüße, Claudia.
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 08.08.2015, 06:20

Der Juli war ein lauer Lesemonat für mich.
Ich habe vieles angefangen, dann beiseite gelegt, da es mich nicht fesseln konnte.
Außerdem viele Kindle Samples heruntergeladen.

Im Juli habe ich nur die folgenden drei Romane gelesen, wobei nur Rosamund Lupton etwas abfiel.
Mir war der Roman etwas zu konstruiert und zu sehr auf die Tränendrüse drückend.

Attica Locke: The Cutting Season
Sara Paretsky: Brush Back
Rosamund Lupton: Afterwards
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Tomke » 10.08.2015, 08:12

Liebe Claudia, der neue Roman von John Boyne wäre sicher etwas für Dich.
Tomke
Turboleser
 
Beiträge: 1316
Registriert: 04.02.2008, 23:51
Wohnort: Wuppertal und hessischer Urwald

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 05.09.2015, 10:54

Der August ist auch schon wieder rum :roll:
Dieses Mal waren es fünf Romane, die ich beendet habe:

Elizabeth George: A banquet of consequences
Ralf Rothmann: Im Frühling sterben
Arno Geiger: Selbstporträt mit Flußpferd
Michael Köhlmeier: Zwei Herren am Strand
Rolf Lappert: Über den Winter

Rothmanns Roman fand ich auch beeindruckend. Kann mir jemand weitere Romane dieses Autors empfehlen?
Den Geiger fand ich banal. Ich bin wohl nicht mehr die richtige Altersgruppe für das Buch.
Köhlmeier war ok, sein "Abendland" bleibt allerdings mein Lieblingsbuch von ihm.
Lappert war nett, wundere mich aber, was sein Roman auf der Longlist zu suchen hat.

Tomke, habe die Leseprobe von Boyne gelesen. Fand ich gut so weit. Danke für den Tip! :)
Herzliche Grüße, Claudia.
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 04.10.2015, 17:13

Drei Bücher waren es nur im September:

William Boyd: Sweet Caress
Helen Walmsley-Johnson: The Invisible Woman. Taking on the Vintage Years
Sarah Hall: The Wolf Border

Von Sarah Hall möchte ich definitiv noch mehr entdecken.
Herzliche Grüße, Claudia.
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 06.11.2015, 08:44

Hallo zusammen,
im Oktober hatte ich drei Wochen Urlaub und daher ist meine Leseausbeute mit
sechs gelesenen Büchern relativ groß. Allerdings sind vier von den sechs Büchern Krimis.*)
Die lassen sich nun mal am Pool leichter weglesen …. 8-)

Mein Favorit jedoch war Sarah Halls Roman „the Wolf Border“. Große Empfehlung meinerseits.


Eine weitere Neuentdeckung ist der Krimiautor Linwood Barclay.
Spannend, aber nicht blutrünstig. Genug twists and turns, die mich bei der Stange gehalten haben. Von ihm werde ich definitv mehr lesen. Unsere Stabi ist da zum Glück gut bestückt.

Sarah Hall: The Wolf Border ****(*)
Nicci French: Dunkler Donnerstag (Frieda Klein 4) **
David Lagercrantz: Verschwörung (Millenium 4) ***
Elizabeth Egan: A Window Opens ***(*)
Dror Mishani: Die Möglichkeit eines Verbechens *
Linwood Barclay: Never look away ****

*)Das meine ich nicht despektierlich!
Herzliche Grüße, Claudia.
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Claudias Lesemonate

Beitragvon Claudia » 31.12.2015, 10:59

Ich habe mich nicht getraut, meine Novemberbücher hier zu notieren, denn es waren ausschließlich Krimis von
Linwood BARCLAY. :roll: Im Dezember war es dann wieder etwas gemischter. Anschließend etwas Statistik.
Meine TOPS und FLOPS werde ich im entsprechenden thread notieren.

Gelesen im November und Dezember:

Linwood Barclay: Broken Promise 4*
Linwood Barclay: Trust your eyes 4*
Linwood Barclay: The Accident 4*
Linwood Barclay: Too close to home 3*
Harper Lee: Geh hin, stelle einen Wächter 1*
Anna Enquist: Streichquartett 3*
Kate Atkinson: Glorreiche Zeiten 5*
Linwood Barclay: Never saw it coming 2*

Statistik:
Insgesamt gelesen: 53 Bücher (43 – Zahlen in Klammern sind die des Vorjahrs)
davon von Frauen: 25 (17)
davon von Männern: 28 (26)

Belletristik: 25 (29)
Krimis/Thrillers: 25 (12)
Sachbuch: 1 (1)
Biografie: 0 (1)
Essays: 2 (0)

Tops 10
Flops 4

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und die besten Wünsche für 2016, jede Menge großartige Bücher und genügend Zeit, sie zu lesen! :D
Herzliche Grüße, Claudia.
Claudia
Turboleser
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.01.2008, 14:22
Wohnort: Frankfurt/Main

Vorherige

Zurück zu Monatsleselisten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste