Bruna liest

Welche Bücher hast du im vergangenen Monat gelesen? Und wie bewertet? Hier ist der richtige Platz dafür!

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 16.10.2014, 09:04

OKTOBER 2014

Nino Haratischwili - "Das achte Leben (für Brilka)" ***** mein Buch des Jahres!

Don Winslow - "Tage der Toten" ****
Sehr gut geschrieben. Spannend.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 10.11.2014, 12:53

NOVEMBER 2014

Cynthia Ozick - "Miss Nightingale in Paris" ***
Ganz okay, muss man aber nicht gelesen haben.

Sherko Fatah - "Der letzt Ort" ***
Sprachlich wirklich sehr gut geschrieben, doch inhaltlich hat mich die Geschichte trotz des Themas beim lesen kalt gelassen. Man verfolgt die Geschehnisse mit einer merkwürdigen Distanziertheit.
Albert, ein junger Deutscher reist in den Iran um für das Nationalmuseum zu arbeiten. In Wahrheit ist er aber eher ein Abenteurer. Ein Zerrissener, der nicht weiß wohin mit sich. Er wird gemeinsam mit seinem Übersetzer Osama entführt. Nun wir die Geschichte der Gefangenschaft aus der Perspektive von Albert und Osama erzählt. Durch innere Monolog erfährt man auch einiges aus der Vergangenheit und aus dem Leben vor der Entführung der beiden. Letztendlich werden beide an den Anführer (ein ehemaliger Freund von Osama und Räuber von alten Schätzen) einer Gruppe (‘Bruderschaft‘) weitergereicht. Folterszenen hat der Autor gekonnt umschifft ... wenn man eine solche erwartet, läßt er uns plötzlich an den Gedanken des Protagonisten teilhaben - wie der sich in Erwartung von Schmerz oder gar Tod an schöne Momente seines Lebens erinnert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 28.12.2014, 15:03

DEZEMBER 2014

Volker Kutscher - "Der nasse Fisch" 3*
-"Der stumme Tod" / langweilig
-"Goldstein" / abgebrochen

Amy Waldman - "Der amerikanische Architekt" 4* (für Lesekreis)
Zuletzt geändert von Bruna am 28.02.2015, 14:56, insgesamt 2-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 25.01.2015, 22:17

JÄNNER 2015

Michel Houellebecq - "Unterwerfung" 3*+
Edward St. Aubyn - "Der beste Roman des Jahres" 3*
Ljudmila Ulitzkaja - "Das grüne Zelt" 3*+
Zuletzt geändert von Bruna am 28.02.2015, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 24.02.2015, 20:07

FEBRUAR 2015

Ian McEwan "Kindeswohl"
Eine Enttäuschung
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 28.02.2015, 14:56

MÄRZ 2015

Fritz J. Raddatz - "Jahre mit Ledig" 5*
Don Winslow - "London Undercover: Neal Careys erster Fall " hat mir sehr gut gefallen. Ich freu mich auf die nächsten Fälle.
Haken Nesser - "Die lebenden und Toten von Winsford" 3*
Joseph Conrad - "Herz der Finsternis" (Für Lesekreis - Habe nur 50 Seiten gelesen. Die Geschichte hat mich einfach nicht interessiert)
Nickolas Butler – „Shotgun Lovesongs“ (für Lesekreis). Hat mir besser gefallen als erwartet.

Wolfgang Popp – „Die Verschwundenen“ 4*
Dieser Autor ist für mich eine Entdeckung.
Der Roman, eigentlich sind es fünf Erzählungen die lose miteinander verbunden sind, ist wirklich einmal etwas 'anderes'. Fünf Erzähler die von Menschen erzählen, die plötzlich alle Zelte in Wien abgebrochen haben. In der ersten Erzählung triff ein junger Mann zufällig in Italien seinen früheren Lehrer, die anderen 'Verschwundenen' kommen aus unterschiedlichen Gründen nach Jahren wieder zurück nach Wien. Es wird von der gemeinsamen Vergangenheit (Schule, Studium, Kennenlernen) erzählt und auch davon wie es den 'Verschwundenen' in der Fremde ergangen ist. Sehr interessante Geschichten!

Mir sind die losen Zusammenhänge der Geschichten erst beim zweiten Mal lesen wirklich klar geworden. Ich wußte, dass es diese geben müsste, konnte sie aber nicht erkennen. Also habe ich sofort begonnen das Buch ein zweites Mal zu lesen. Nun las ich aufmerksamer, meine Sinne waren ja geschärft durch das Wissen was in den nachfolgenden Geschichten passieren würde. Und tatsächlich gab es in jeder Geschichte Hinweise - oft nur in einem Satz - auf die nächst folgende.
Ich habe bereits ein weiteres Buch von W. Popp hier liegen: 'Ich müsste lügen'
Zuletzt geändert von Bruna am 25.03.2015, 12:43, insgesamt 4-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Tomke » 28.02.2015, 16:59

Fängt in Österreich der März früher an als bei uns?? ;) :lol: :lol: 8-)
Tomke
Turboleser
 
Beiträge: 1316
Registriert: 04.02.2008, 23:51
Wohnort: Wuppertal und hessischer Urwald

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 11.03.2015, 19:06

Ups, da war ich der Zeit voraus :lol:
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: bruna's LESELISTEN

Beitragvon Bruna » 15.04.2015, 13:34

APRIL 2015

Charlie Lovett - " Das Buch der Fälscher" 4*
Robert Galbraith - "Der Seidenspinner" 3*
Anthony Doerr- "Alles Licht, das wir nicht sehen" 4 1/2*
Thomas Hettche - "Pfaueninsel" / Nach 30 % abgebrochen. Mich langweilt diese Geschichte einfach.
Zuletzt geändert von Bruna am 05.05.2015, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Bruna liest

Beitragvon Bruna » 05.05.2015, 07:59

MAI 2015

Karen Köhler - "Wir haben Raketen geangelt" 4*
Sehr gute (wenn auch durchwegs sehr negative) Geschichten, vor allem die drei ersten haben mich ganz besonders beeindruckt.

Stephan Thome - "Fliehkräfte" 3*

Thomas Hettche - Pfaueninsel" .... abgebrochen!

Penelope Lively - "Familienalbum" 3*

Dorsi Knecht - "Gruber geht" 3*
Zuletzt geändert von Bruna am 08.06.2015, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Bruna liest

Beitragvon Bruna » 08.06.2015, 14:03

Juni 2015

Hjorth und Rosenfeldt - "Der Mann der kein Mörder war" 4*
Truman Capote - "Kaltblütig" 5*
"Frühstück bei Tiffany" 5*
Arno Geiger - "Alles über Sally" 5*
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 23.07.2015, 13:11

JULI 2015

Paul Auster - "Bericht aus dem Inneren"

Paul Auster schreibt über seine frühe Kindheit und Jugend, beschreibt aufs genaueste gesehene Kinofilme und lässt uns an Briefen an seine damalige Freundin und spätere (erste) Ehefrau teilhaben. Er schreibt über sein Studium an der Columbia, über Studentenrevolten und über seine erste Reise nach Paris.

Vieles davon langweilt, nur weniges ist wirklich interessant. Als Erzähler spricht Auster mit sich selbst. Redet sich in der zweiten Person Sing. (als "du") an. Das irritiert. Will der Autor damit eine gewisse Distanz schaffen? Zeigt er damit, dass sich nicht all diese Erinnerungen wirklich so zugetragen haben (müssen)? Auf alle Fälle zeigt dieses Porträt ein wenig den Weg des jungen Paul Auster zum Schriftsteller.
Ich, die Paul Auster nur von einigen Romanen und wenigen Interviews kennt, würde diesen jungen Studenten, der sich als Drehbuchautor und Dichter versucht, nicht mit dem heutigen Schriftsteller in Verbindung bringen.

Jean-Luc Bannalec - "Bretoniscer Stolz"
Der vierte Band der in der Bretagne angesiedelten Serie. Muss man nicht gelesen haben. Ich denke, für mich war's das dann mit Commissaire Georges Dupin!


Don Winslow - China Girl *****
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 31.08.2015, 18:19

AUGUST 2015

Harper Lee - "Wer die Nachtigall stört" - Nach mehr als der Hälfte habe ich nur noch quergelesen. Leider kann ich diesem hochgelobten Roman nichts abgewinnen. Fand ihn langweilig.

Paul Auster - "Unsichtbar" ist für mich der beste Roman Auster's.

Elf Shafak - "Der Bastard von Istanbul"
Leider ist die Geschichte zweier Familien (eine armenische und eine türkische), die auch entfernt
verwandtschaftlich verbunden sind, ohne wirklichen Tiefgang. Langatmig, geschwätzig,
oberflächlich.
Zuletzt geändert von Bruna am 09.12.2015, 05:27, insgesamt 1-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 09.09.2015, 12:04

SEPTEMBER 2015

David Foenkinos - Charlotte 5* (näheres siehe im Ordner zum Buch)

Keigo Higashino - Heilige Mörderin 4*
Ein spannender Kriminalroman, bei dem man kein Mitleid mit dem Opfer hat und sich wünscht, die Täterin wird verschont. ;)

Frederick Forsyth - Outsider (Autobiografie) 3*
Würde es sich hier um einen Roman handeln, würde ich sagen: alles sehr übertrieben und unglaubwürdig .... Wenn Forsyth das alles wirklich so erlebt hat, dann hatte er wirklich ein sehr intesives Leben, und dabei aber auch sehr viel Glück. Zum Teil eine wirklich spannende und interessante Lektüre vor allem da wo Forsyth über seine Zeit als Reporter bei Reuters, der BBC usw. über seine Auslandseinsätze (DDR, Nigeria, Südafrika ....) erzählt. Für mich war dieses Lektüre auf alle Fälle eine Gewinn an Informationen zum politischen Geschehen in jenen Jahren.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 27.10.2015, 09:13

OKTOBER 2015

Karl Ove Knausgard
'Sterben' 4*
'Lieben' 3+*
'Spielen' (diese Kindergeschichten interessieren mich einfach nicht - daher auch nur halb gelesen)
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 20.11.2015, 08:32

NOVEMBER 2015

Robert Harris - 'Imperium' 4*
'Titan' 3*
'Dictator' 4*

Verena Lueken - 'Alles zählt'
Bei diesem (biografischen) Roman kann ich mich der allgemeinen (Medien)Begeisterung
nicht anschließen. Vor allem gegen Ende hat mich die Geschichte ziemlich genervt.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 09.12.2015, 06:02

DEZEMBER 2015

Richard Yates - 'Cold Spring Harbor'
Ich mag die Romane von Yates, doch dieser hat mich enttäuscht

Maurizio de Giovanni - 'Das Krokodil' 3*
Edith Wharton - "Zeit der Unschuld" 3*
Henry James - "Die Europäer" 4*
Tim Bonyhady - "Wohllebengasse" 4*
Zuletzt geändert von Bruna am 19.01.2016, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 19.01.2016, 18:08

JÄNNER 2016

Thomas Bernhard -"Holzfällen"
Thomas Bernhard/Siegfried Unseld - "Der Briefwechsel"
Beide Bücher hatten auch beim wiederlesen Vergnügen bereitet

Thomas Bernhard/ Gerhard Fritsch -"Der Briefwechsel"
Hans Höller -"Der unbekannte Bernhard"

Margarita Kinstner -"Die Schmetterlingsfängerin" (gelesen für meinen Literaturkreis)
Ein schwaches Buch, das schnell langweilt. Besser gefallen hat mir ihr früherer Roman "Mittelstadtrauschen"
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 15.02.2016, 18:00

FEBRUAR 2016

Jane Gardam - "Der untadelige Mann" 3*
Henry James - "Washington Square" 5*
Don Winslow -"Way Down on the High Lonely: Neal Careys dritter Fall" 4*
Vesna Goldsworthy-"Gorsky" 3*
Henry James - "Überfahrt mit Dame" 4*
Zuletzt geändert von Bruna am 02.03.2016, 04:17, insgesamt 3-mal geändert.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Daniela » 15.02.2016, 21:30

Oh, du bist die Erste, die nicht vom untadeligen Mann schwärmt....
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 16.02.2016, 22:30

Daniela ich bin bei diesem Roman sehr zwiespältig. Abschnittsweise war ich begeistert, dann wieder hat mich die Erzählweise genervt. Ich fand die vielen Rückblenden oft auch sehr verwirrend. Allerdings bin ich schon auf den nachfolgenden Roman (wahrscheinlich alles aus Sicht der Frau) neugierig.
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon penguin » 18.02.2016, 14:58

Ich fand den "untadeligen Mann" langweilig und belanglos und habe die Fortsetzung nach etwa 50 Seiten abgebrochen; wir haben zwar auch den dritten Band, aber den haben wir beide gar nicht mehr gelesen.
Ich lese gerade: Vier Häuser und eine Sehnsucht von Eshkol Nevo
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 528
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 08.03.2016, 12:27

MÄRZ 2016

Drago Jancar "Die Nacht, als ich sie sah" (200 Seiten)
Ab der Hälfte hab ich diesen Roman nur noch quergelesen. Ich konnte nichts mit dieser Geschichte fangen.

Anthony Powell (1905-2000) - "Ein Tanz zur Musik der Zeit - Eine Frage der Erziehung" (Band 1 - 255 Seiten)

Der erste Band des 12-bändigen Romanprojektes. Hier werden die ersten Personen eingeführt. Es geht um die letzten Schul- und ersten Universitätsjahre. Powells alter ego - Nick Jenkins (geb. 1906) - ist der Erzähler.
In diesem Romanprojekt wird über eine Gruppe von englischen Upperclass-Angehörigen zwischen 1914 und 1971 erzählt, von denen sich einige immer wieder begegnen. Einen Plot gibt es nicht - es wird viel "geplaudert".
Im Nachwort des ersten Bandes sagt der Übersetzer Heinz Feldmann, dass Powell einen Stil gewählt hat, der typisch für die Sprechweise der kultivierten englischen Oberschicht sei.
Dieser Stil ist etwas gewöhnungsbedürftig, mir gefällt diese Plauderei bisher aber recht gut.

Anthony Powell "Ein Tanz zur Musik der Zeit- Tendenz steigend" (Band 2 - 293 Seiten)
Auch der zweite Teil hat mir sehr gut gefallen.

Thomas Glavinic "Der Jonas-Komplex" (752 Seiten) 4*
Drei Geschichten sind in diesen Roman verpackt. Es geht um Liebe, Eisamkeit, Ängste und darum diese Ängste zu besiegen.
Da ist ein Wiener Schriftsteller, dessen Leben hauptsächlich von Drogen, Alkohol und Sex bestimmt wird. Hier treten auch viele Personen auf mit denen der Autor Thomas Glavinic im realen Leben befreundet ist. Mir waren das ein bisschen zu viel Koks-, Rausch- und Sexexzesse.
Die Basis des Romans bildet die Geschichte eines 13jährigen Buben in der Weststeiermark. Auch ihn treiben Ängste und Einsamkeit um. Er ist ein Schachgenie und lebt nach dem Tod seiner Großmutter bei einer Frau, die ihn sexuell bedrängt.
Die dritte Geschichte handelt von Jonas und Marie. Diese beiden sind schon aus früheren Romanen von Glavinic bekannt. Jetzt leben sie in Tokio. Marie ist Ärztin und Jonas durch sein Erbe sehr reich und unabhängig. Von seinem Anwalt Tanaka lässt er sich immer wieder betäuben und an ihm fremden Orten irgendwo auf der Welt mit nur wenigen Hilfsmitteln aussetzen. Marie überredet Jonas mit ihr zum Südpol zu gehen. Alleine und ohne jegliche Hilfe. Warum Sie darauf besteht ohne Führer dieses Abenteuer zu wagen, wird am Ende dieser Reise aufgeklärt.

Es gab etliche Passagen die ich sehr mochte. Auch hat mich der Autor immer wieder mal sehr zum Lachen gebracht. Doch insgesamt hat mich dieser Glavinic-Roman von allen bisher gelesen am wenigsten angesprochen.


Juli Zeh - "Unterleuten" fast 5*
Das ist wirklich ein Pageturner. Mir hat es Spaß gemacht diesen Roman zu lesen. Nur zweimal fand ich den Roman ein wenig zu "geschwätzig" - einmal bei den Hasstiraden von Kron, der sich oft auch die Wahrheit zurechtbiegt und dann noch bei Lindas Verehrung für die Schriften von Manfred Gortz. Und das Ende von Gombrowski war ein wenig zu Hollywood-like - aber auch ein origineller Einfall.

Hier noch ein netter Link zu Unterleuten ;)
http://unterleuten.de/unterleuten.html


F. M. Dostojewski "Der Spieler" 3*
Gelesen für meinen Literaturkreis. Zum Teil sehr amüsant, insgesamt war mir diese Geschichte aber zu 'geschwätzig"
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Bruna » 10.04.2016, 18:57

APRIL 2016

Anthony Powell Ein Tanz zur Musik der Zeit (Teil 3) "Die Welt des Wechsels"

Der Roman wird immer besser. Vielleicht auch weil uns schon viele Personen vertraut sind und wir deren Entwicklung miterleben.

Thomas Glavinic "Das Leben der Wunder" 3*

Benedict Wells "Vom Ende der Einsamkeit" 5*

Don Winslow "A Long Walk up the water slide" (Neal Carey 4). 3*

Jane Gardam "Eine treue Frau"
Dieser zweite Band der Trilogie gefiel mir besser als "Ein untadeliger Mann"
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Thomas Bernhard 'Autobiografie'


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Bruna liest

Beitragvon Dana » 29.04.2016, 11:47

Hallo Bruna,

mit Powell werde ich demnächst auch anfangen. Ich habe mir das Buch am indiebookday besorgt. :-)

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

VorherigeNächste

Zurück zu Monatsleselisten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron