Pinguinleselisten

Welche Bücher hast du im vergangenen Monat gelesen? Und wie bewertet? Hier ist der richtige Platz dafür!

Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 01.02.2016, 11:59

Ich habe in diesem Jahr mal angefangen, meine Lektüre aufzuschreiben - hauptsächlich für mich, aber natürlich auch für Euch. Hier meine Ausbeute aus Januar:

Joan Didion: We tell ourselves stories in order to live (ein sehr dicker Essay-Band, da lese ich immer mal wieder drin)
André Herzberg: Alle Nähe fern ***
Attica Locke: Black Water Rising ***
Erich Loest: Völkerschlachtdenkmal (gut geschrieben, aber interessiert mich nicht, nach etwa der Hälfte abgebrochen)
Charles Lewinsky: Kastelau (nach etwa 20 Seiten abgebrochen, völlig uninteressant sowohl vom Thema als auch vom Stil)
Robert Seethaler: Die weiteren Aussichten (kein Stern, die zum Teil sehr kurzen und sich immer wiederholenden Sätze haben mich irritiert)

An Tomkes Mengen werde ich wohl nie herankommen ...

Jetzt lese ich Anne Enright, The Green Road


und freue mich schon auf den neuen Roman von David Grossman (dt.: Kommt ein Pferd in die Bar), den ich allerdings, wie "To the End of the Land", auf Englisch lesen werde
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon Daniela » 15.02.2016, 11:29

Viel Spaß beim Listen ;-)

Ich bin ja mal gespannt. Attila Locke habe ich mir auch schon gekauft, aber noch nicht gelesen - ganz so begeistert wie Claudia warst du nicht, oder?
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 18.02.2016, 15:00

Ach doch, war OK und stellenweise recht spannend. Aber wenn ich es so mit meinen Highlights vergleiche ...
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 02.03.2016, 06:54

Im Februar habe ich leider besonders wenig gelesen:

- Gedichte von Gottfried Benn und Paul Celan
- Anne Enright: The Green Road **** - eine Familiengeschichte, wie die anderen Bücher von ihr, die ich gelesen habe
- Robert Seethaler: Ein ganzes Leben - auch dieser Roman kommt an den Trafikanten nicht heran, außerdem ähneln sich die Protagonisten aller drei Bücher in vielerlei Hinsicht.
- Und zwischendurch mal ein Krimi-Roman oder Roman-Krimi: M von Friedrich Ani, ein Tabor-Süden-Roman, spielt in München und ist gut geschrieben.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 26.03.2016, 19:52

Und im März habe ich noch weniger gelesen, denn zum einen war Konzert mit zahlreichen Proben, zum anderen war ich auf den Spuren meiner Kindheit unterwegs und habe fast zehn Tage lang nur geredet und gar nicht gelesen.

1. Harper Lee: To Kill a Mockingbird ***
Bruna fand es langweilig und eine "Kindergeschichte", Atalante nannte es zu Recht "ein Plädoyer für Toleranz", Valentine fand es wunderbar und gar nicht kitschig - ich fand es äußerst interessant (wieder eine Frage der Übersetzung?), spannend, lebendig beschrieben und zeitgeschichtlich durchaus lesenswert.

und 2. Friedrich Ani: Süden *** (Flugzeuglektüre), wieder ein Krimi von einem Autor, von dem mein Mann so schwärmt. Ein Krimi ohne Tote, eine Vermisstengeschichte, berührend und spannend zugleich.

Trotzdem bekommen beide Bücher von mir nur dreieinhalb Sterne (gibt es auch halbe Sterne, Daniela?), sie müssen sich an "Eine Frau flieht vor einer Nachricht" und Glavinics "Das größere Wunder" messen, was nicht einfach ist.

Jetzt ein Geschenk, von dem ich nicht sicher bin, ob es Kitsch ist - wir werden sehen, kennt das einer von Euch?

Emanuel Bergmann, Der Trick
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon Tomke » 27.03.2016, 09:56

penguin hat geschrieben:Jetzt ein Geschenk, von dem ich nicht sicher bin, ob es Kitsch ist - wir werden sehen, kennt das einer von Euch?

Emanuel Bergmann, Der Trick


Nein, ich kenne es noch nicht, aber ich habe es auch neulich geschenkt bekommen von jemandem, dessen Urteil ich eigentlich trauen kann. Also denke ich: kein Kitsch. 8-)
Tomke
Turboleser
 
Beiträge: 1316
Registriert: 04.02.2008, 23:51
Wohnort: Wuppertal und hessischer Urwald

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 27.03.2016, 14:20

Dann ist ja gut, danke, Tomke ;-)
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon Tomke » 29.03.2016, 07:34

penguin hat geschrieben:Dann ist ja gut, danke, Tomke ;-)


Ich habe das Buch gestern begonnen und jetzt 100 Seiten gelesen. Kitschig ist es nicht, dafür aber sehr witzig. Ich habe vor allem beim Pizza-Kapitel schallend gelacht. Der Stil erinnert in den ersten Kapiteln fast ein wenig an Joseph Roth, aber Bergmann ist deutlich ironischer. Mir macht es bisher großen Spaß.
Tomke
Turboleser
 
Beiträge: 1316
Registriert: 04.02.2008, 23:51
Wohnort: Wuppertal und hessischer Urwald

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 29.03.2016, 13:23

Ich habe es noch nicht angefangen, mir fehlen noch 100 Seiten am 'Süden', aber nachdem es auch der Buchhändler meines Vertrauens empfohlen hat, freue ich mch schon darauf.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 01.05.2016, 08:18

Heute ist ja schon der erste Mai, deshalb hier meine April-Ausbeute:

April 2016
David Vann: Aquarium – verstörend, gewalttätig, traurig, anders, aber packend.
Emanuel Bergmann: Der Trick – hat mir sehr gut gefallen – lustig und trotzdem nachdenklich und dabei unterhaltsam geschrieben.
Imre Kertész: Roman eines Schicksallosen – das habe ich nach ungefähr einem Drittel erst mal wieder beiseite gelegt.
Jetzt habe ich die Orwell-Biographie von Bernard Crick angefangen und wollte danach Keep the Aspidistra Flying wieder lesen.
Außerdem habe ich mir Leseproben geladen:
- Das neue Buch von Stewart O’Nan, West of Sunset, über F. Scott Fitzgerald und sein Umfeld – ich weiß nicht recht, obwohl ich eigentlich Stewart O’Nan sehr mag, interessiert mich das Thema bisher wenig.
- Brooklyn von Colm Tóibin – das werde ich wohl lesen.
- Den ersten Band der Romanreihe von Anthony Powell, A Question of Upbringing, aufgrund einer Empfehlung hier im Forum – das sicher auch.
- Unterleuten von Juli Zeh, empfohlen vom Buchhändler meines Vertrauens - das habe ich auf meine Wunschliste gesetzt.
- Weit über das Land von Peter Stamm - ich weiß nicht recht ...
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 14.06.2016, 13:08

Im Mai habe ich mich mit George Orwell und Charlotte Brontë beschäftigt und nur ein zeitgenössisches Buch gelesen:
Jonathan Coe, Number 11, insgesamt eher enttäuschend, aber viele gute Beschreibungen – ein ganz merkwürdiges Buch.

Neben der Orwell-Biographie von Bernard Crick sowie Keep the Aspidistra Flying und Down and Out in Paris and London habe ich Lynne Reid Banks gelesen:
- Path to the Silent Country, eine Biographie über die letzten Lebensjahre (und Lieben, ein Lieblingsthema von Lynne Reid Banks, wie es scheint) von Charlotte Brontë
und danach auch Elizabeth Gaskell, The Life of Charlotte Brontë (geschrieben 1857, kurz nach Charlottes Tod)
daneben die bekannte Trilogie von Lynne Reid Banks: The L-Shaped Room, The Backward Shadow und Two is Lonely (die hatte ich zuletzt vor 15 Jahren gelesen, sie wirkten mit der Fixierung auf unmögliche Liebesgeschichten unglaubwürdig, sind aber sicher eine gute Beschreibung der englischen Moralvorstellungen in den 1960er und 1970er Jahren).
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 01.07.2016, 07:33

Im Juni habe ich es mit Susan Hills "Howards End is on the Landing" gehalten und nur Bücher aus dem Regal zum zweiten Mal gelesen. "Arthur and George" von Julian Barnes hatte ich angefangen, aber erst mal wieder zurückgelegt, das spricht mich nicht an. Jetzt kommt entweder das hochgelobte Buch von Neil MacGregor, "Germany: Memories of a Nation" (Begleitbuch zur Ausstellung im British Museum 2014), oder "Unterleuten". Mal sehen.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 07.07.2016, 09:52

Ich sehe zwar, dass das hier auch gelesen wird, aber interessiert es auch jemanden?

Ich kann die Liste auch für mich am Computer führen, ich muss sie hier nicht zwingend veröffentlichen.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon Dana » 07.07.2016, 10:36

penguin hat geschrieben:Ich sehe zwar, dass das hier auch gelesen wird, aber interessiert es auch jemanden?

Ich kann die Liste auch für mich am Computer führen, ich muss sie hier nicht zwingend veröffentlichen.


Ja, mich interessiert es z.B. sehr und würde mich freuen, deine Lektüren weiter verfolgen zu dürfen, auch wenn ich mich nicht immer äußere.
So habe ich z.B. nach deinem letzten Beitrag nach dem Buch von Susan Hill geschaut, das an mir vorbei gegangen ist. Ich werde es mir auf jeden Fall besorgen, die Idee finde ich sehr vernünftig :)

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 07.07.2016, 17:00

Dana, ich schicke es dir gern, bitte Adresse per PM.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 03.08.2016, 08:31

Jetzt kommt entweder das hochgelobte Buch von Neil MacGregor, "Germany: Memories of a Nation" (Begleitbuch zur Ausstellung im British Museum 2014), oder "Unterleuten".

Ich habe das Buch von Neil MacGregor mittlerweile gelesen und bin mit "Unterleuten" fast fertig.
"Germany" ist ein ausgezeichnet recherchiertes und sehr interessantes Buch in 30 Kapiteln über 30 verschiedene Aspekte des Lebens in Deutschland und der Geschichte Deutschlands, aus dem (ich zumindest) eine Menge gelernt habe, das liest sich aber nicht hintereinander weg, sondern das habe ich immer mal wieder hervorgeholt.
Außerdem "Unterleuten" - gut beobachtet, gut geschrieben, gefällt mir sehr gut.

Zu "Arthur & George" von Julian Barnes haben wir zwischenzeitlich den dreiteiligen Film der ITV gesehen, die Geschichte ist interessant, ich versuche jetzt noch einmal, das zu lesen.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 05.10.2016, 21:37

Ich habe in letzter Zeit viel zu wenig gelesen - ich lasse mich leider immer wieder von der Süddeutschen, einer Sonntagszeitung oder einem Magazin ablenken.

Zuletzt gelesen habe ich:
Julian Barnes, Arthur and George - interessant
Han Kang, The Vegetarian - verstörend
Colm Tóibín, Brooklyn - gut beobachtet

Im Moment lese ich mehr oder weniger parallel:

Colm Tóibín, Nora Webster - da passiert nicht viel, es ist aber einfühlsam geschrieben
Anthony Powell, Dance to the Music of Time - da bin ich noch nicht sehr weit
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 31.10.2016, 08:41

Mit Tóibín bin ich vorerst durch, jetzt geht es mit Powell weiter.

Zwischendurch habe ich die Autobiographie von Oliver Sacks gelesen, On the Move, und danach seine berühmten Fallgeschichten, The Man who Mistook his Wife for a Hat sowie An Anthropologist on Mars, die allerdings beide schon zum zweiten Mal.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 23.11.2016, 08:37

Der Powell kommt, glaube ich, erst mal wieder ins Regal (bzw. bleibt auf dem Kindle geschlossen), da komme ich irgendwie nicht rein.

Hier liegen jetzt Kirchhoffs Widerfahrnis (ich frage mich, ob das wirklich ein "Kitschbad" ist, wie Gerrit Bartels - den ich nicht kenne - sagt?), Mein Herz so weiß von Javier Marías und noch ein paar andere, u.a. In One Person von John Irving und High-Rise von J.G. Ballard.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 28.12.2016, 15:27

Mit "Widerfahrnis" bin ich nicht warm geworden - da steckt für meine Begriffe zu viel Überflüssiges drin. Ich habe es zu Ende gelesen, aber zum Schluss nur noch im Schnelldurchgang.

Außerdem gelesen habe ich:
Connie Palmen: Du sagst es
Matthias Brandt: Raumpatrouille
Luiz Eduardo Soares: Rio de Janeiro – Extreme City

Jetzt kommt John Irving.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 06.02.2017, 16:40

Inzwischen lese ich seit geraumer Zeit an Jared Diamond: Guns, Germs and Steel (dt. Arm und Reich), ein faszinierendes Sachbuch über die Ausbreitung von Nutzpflanzen und Nutztieren auf der Erde, und parallel dazu Hintergrundmaterial in Form von veröffentlichten Artikeln einer Freundin.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 13.04.2017, 19:22

Ständig liest das jemand, es sind schon wieder 5 Leute mehr als letztens.

Sagt doch mal was, damit ich mich bemüßigt fühle, weiter zu posten ...
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon Bruna » 17.04.2017, 10:36

Ich überlege auch immer noch, ob ich meine Monatsliste fortsetzen soll ... ich schau zwar ab und zu hier vorbei, bin mir aber nicht sicher ob sich die Leselust wieder beleben läßt???
servus aus Wien,
Bruna

derzeitige lektüre:: Hilde Spiel


zuletzt beendet:
Benutzeravatar
Bruna
Turboleser
 
Beiträge: 820
Registriert: 01.07.2008, 08:34
Wohnort: Wien

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 24.05.2017, 19:29

Im Moment lese ich weiter Anthony Powell, A Dance to the Music of Time - jetzt schon den zweiten Sammelband (Band 4-6, zur Zeit Band 4, At Lady Molly's)

Parallel dazu lese ich von H G Ballard: High Rise

Vorher habe ich noch gelesen:
John Irving: In One Person (was mir nicht gefallen hat)
Neil Gaiman: Neverwhere (was mir erstaunlicherweise gefallen hat, obwohl es Fantasy ist)
Håkan Nesser/Paula Polanski: Strafe (ja, manchmal lese ich auch Krimis ... Das war im Flugzeug)
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Re: Pinguinleselisten

Beitragvon penguin » 20.06.2017, 10:47

*edit*
Zuletzt geändert von penguin am 09.07.2017, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.
Ich lese gerade: Si tu passes la rivière von Geneviève Damas
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 532
Registriert: 29.01.2008, 07:19

Nächste

Zurück zu Monatsleselisten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast