Danas Leseliste

Welche Bücher hast du im vergangenen Monat gelesen? Und wie bewertet? Hier ist der richtige Platz dafür!

Danas Leseliste

Beitragvon Dana » 15.02.2016, 09:56

Jedes 4. Jahr wieder ... mal sehen, vielleicht kann ich diesmal konsequenter sein, zumal meine Listen seeehr übersichtlich geworden sind:

Januar 2016

Florian Illies: 1913 - Der Sommer des Jahrhunderts (3)

Jenny Erpenbeck - Gehen, ging, gegangen (3)

Leider kein Highlight dabei, meine Eindrücke sind im Diskussionsforum zu finden ;)

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Daniela » 15.02.2016, 11:26

;-)
Man muss das mal statistisch betrachten. Bei mir waren früher bei etwa 200 Büchern jährlich vielleicht eins, höchstens mal 2 dabei, die ich als Highlight bezeichnen würde.

Und jetzt lese ich nur noch ein Viertel davon - also ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich 4 Jahre auf ein Buch warten muss, das mich umhaut ;-)
Daniela

Die LESELUST - Belletristik & mehr!
http://www.die-leselust.de


Meine Krimiempfehlung:
Oliver Tidy - DOVER
Daniela
Turboleser
 
Beiträge: 6067
Registriert: 05.01.2008, 17:49
Wohnort: Berlin

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Dana » 03.03.2016, 12:59

Februar 2016

Peter Handke: Die Wiederholung (4)

Heinz Helle: Eigentlich müssten wir tanzen (3)

Marylinne Robinson: Haus ohne Halt (5) - TOP

---------------------------------------

Zwei sehr spannende Reisen habe ich in diesem Monat unternommen:

die erste, unheimlich poetisch und teilweise essayistisch mit Filip Kobal aus Peter Handkes Buch, von Kärnten über die Grenze nach Slowenien bis zum Karst und

die zweite, sehr beklemmend, in einer poetischen, knappen, fast unterkühlter Sprache beschrieben, mit den Protagonisten aus Heinz Helles postapokalyptischem Roman durch die (bayerische?) Berglandschaft.

Ein postapokalyptischer Roman hat man bestimmt schon gelesen, man weiß ungefähr Bescheid worauf es hinausläuft und trotzdem liest man Helles Roman mit Spannung.
Das liegt vor allem an die Sprache, die viel Raum für eigene Gedanken gewährt.

Es gibt das Gerücht, C. McCarthys Buch „Die Straße“ sei besser … das muss ich noch überprüfen.

Beide Reisen möchte ich euch empfehlen!

Über mein erstes TOP-Buch habe ich schon berichtet ;)

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Dana » 29.04.2016, 11:39

März 2016

Eshkol Nevo - Die Einsamen Liebenden (4)
Peter Stamm - Weit über das Land (5)
Filip Florian - Alle Eulen (2)
Peter Hoeg - Der Susan Effekt (2)
George Perec - Warum gibt es keine Zigaretten beim Gemüsehändler (4)
Héléne Grémilon - Das geheime Prinzip der Liebe (4) (HB)

Ich habe zwar 2 Flops dabei, dafür wurde ich von den anderen 4 Büchern reichlich belohnt. Perec, Nevo und Stamm sind Autoren, auf die ich mich verlassen kann. (Wobei bei Stamm bin ich mir in letzter Zeit nicht immer sicher - Seine Erzählungen habe ich halt viel mehr gemocht.)

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Irving » 30.04.2016, 10:51

Wobei bei Stamm bin ich mir in letzter Zeit nicht immer sicher - Seine Erzählungen habe ich halt viel mehr gemocht.


Dana, genauso gehts mir auch mit Stamm. Finde seine letzten Romane alle etwas ... ähnlich? Wenig einfallsreich?? Mag seine Prosa aber sehr & war bei der LitCologne-Lesung zu seinem neuesten Roman, den ich allerdings noch nicht gelesen habe. Ja, seine Stories mag ich auch am liebsten.
Grüße,
Irving
Benutzeravatar
Irving
Vielleser
 
Beiträge: 325
Registriert: 04.02.2008, 18:52

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Dana » 03.05.2016, 13:48

Irving hat geschrieben:
Wobei bei Stamm bin ich mir in letzter Zeit nicht immer sicher - Seine Erzählungen habe ich halt viel mehr gemocht.


Dana, genauso gehts mir auch mit Stamm. Finde seine letzten Romane alle etwas ... ähnlich? Wenig einfallsreich?? Mag seine Prosa aber sehr & war bei der LitCologne-Lesung zu seinem neuesten Roman, den ich allerdings noch nicht gelesen habe. Ja, seine Stories mag ich auch am liebsten.


Hallo Irving, ja "ähnlich" ist ein gutes Wort ... "Weit über das Land" ist aber anders. Falls du vor hast, ihn zu lesen, lies auch "Wakefield" von Nathaniel Hawthorne. :-) Eine Freundin hat mir gestern die Augen geöffnet. Stamm schreibt tasächlich Hawthornes Erzählung neu :-) Ich habe bislang noch keinen Hinweis darauf in Rezensionen gefunden. Höchstspannend!

Ein Mann namens Wakefield

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Irving » 03.05.2016, 18:36

Dana, 'Wakefield' und weitere Geschichten dienten P. Stamm als Vorlage bzw. Inspiration. Diese wurden auf seiner Lesung in Köln erwähnt. Danke für die Erinnerung :P
Grüße,
Irving
Benutzeravatar
Irving
Vielleser
 
Beiträge: 325
Registriert: 04.02.2008, 18:52

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Dana » 04.05.2016, 10:11

Weisst du noch welche Geschichten? Auch von Hawthorne? Vielleicht sollte ich das Buch wieder lesen und auf Entdeckungsreise gehen. So etwas finde ich immer spannend ... Spurensuche :)

Willst du das Buch lesen?

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Irving » 05.05.2016, 07:16

Hallo Dana,
leider erinnere ich mich nicht mehr, was noch erwähnt wurde; war aber nicht viel ("Zündels Abgang"?? Von Hawthorne wurde nur "Wakefield" genannt, glaube ich. Mensch, ich bin so vergeßlich! :shock: ).

Vielleicht findest Du irgendwo den Podcast zu dem Gespräch, der WDR hat es aufgenommen. Am Samstag kommt eine Sendung dazu auf WDR 5, zumindest mit Ausschnitten:

http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/ohrclip/peter_stamm__roland_schimmelpfennig_ohrclip_litcologne-100.html

Mich erinnerte das Buch, zumindest vom Inhalt, an Stamms eigenen Roman "An einem Tag wie diesem". Und ja, irgendwann werde ich es sicher lesen. Wie gesagt, Stamms "Ton" ist einfach wunderbar.
Grüße,
Irving
Benutzeravatar
Irving
Vielleser
 
Beiträge: 325
Registriert: 04.02.2008, 18:52

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Dana » 19.05.2016, 11:16

April 2016

Marylinn Robinson - Gilead (5) TOP

Angelika Klüssendorf - Das Mädchen (4) - wiedergelesen
Angelika Klüssendorf - April (4)

Jonathan Safran Foer - Alles ist erleuchtet (HB) (4)
Judith Zander - Dinge, die wir heute sagten(HB) (4)

Foer wollte ich vor Jahren nicht lesen, jetzt war die Zeit reif dafür. Ich habe herzlich gelacht, geweint und nachgedacht. Ein sehr komplexes Buch.

Zander hat ein sehr schön komponiertes Buch geschrieben, in dem vor allem die Sprache eine wichtige Rolle spielt. Man merkt, dass sie von der Lyrik her kommt. Es ist sehr spannend, wie die Autorin indirekt, durch die jeweiligen Gedanken, ihre Figuren einfängt. Das Buch ist gleichzeitig eine Hommage an Uwe Johnson und vor allem an die Beatles, die entscheidend für den Plot sind.

Klüssendorfs Bücher haben mir wieder imponiert und freue mich auf den letzten Teil der Trilogie.

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Danas Leseliste

Beitragvon Dana » 14.07.2016, 10:33

Mai + Juni 2016

David Grossman - Kommt ein Pferd in die Bar (5) TOP

Marylinn Robinson - Lila (5) TOP

Boleslaw Prus -Angelika (3)

Volker Weidermann - Ostende (3)
Kein Buch, das man unbedingt mehrmals lesen sollte. Beim 2. Mal fand ich es ziemlich langweilig :(

Shumona Sinha - Erschlagt die Armen 3
Was treibt eine junge Frau, Übersetzerin in einer Asylbehörde und selber Ausländerin dazu, einem Migranten in der Metro eine Weinflasche über den Kopf zu schlagen?
Die Antwort ist höchst spannend und … leider … nachvollziehbar. Zuweilen war mir das Buch aber zu poetisch, da passte irgendetwas nicht ..

Isabel Bogdan - Der Pfau 3
Wie schon erwähnt, habe ich mir mehr davon versprochen …

Michela Murgia - Murmelbrüder (4)
Eine sehr schöne Geschichte über Freundschaft, dieses spezielle Bündnis, das nur beim Spielen entstehen kann. Wie bei Murgia üblich, fehlen auch hier spannende mythische, traditionelle Element nicht.
Nicht nur inhaltlich ist dieses Buch eine Freude, sondern auch äußerlich. Ich sage nur: SALTO :-)

Yasmina Reza - Glücklich die Glücklichen (HB) 4 (wiedergehört)
Karen Duve - Dies ist kein Liebslied (HB) 3
Thomas Mann - Buddenbrooks (HB) (5) - GENIAL!

LG,
Dana
Bücher sind wie Freunde: Man braucht nur wenige, aber gute.

Ich lese gerade:

A. L. Kennedy: Der letzte Schrei
Benutzeravatar
Dana
Turboleser
 
Beiträge: 1422
Registriert: 29.01.2008, 08:55

Re: Danas Leseliste

Beitragvon penguin » 14.06.2017, 21:26

Dana, David Grossman hat mit 'Kommt ein Pferd in die Bar' gerade den Man Booker International Prize gewonnen, das dürfte dich freuen.
Ich lese gerade: Vier Häuser und eine Sehnsucht von Eshkol Nevo
penguin
Turboleser
 
Beiträge: 527
Registriert: 29.01.2008, 07:19


Zurück zu Monatsleselisten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron